Hamburg – „Wasserwelten und Passage“

GARTENSCHAU / PFLANZPLANUNG

IGS Hamburg 2013
(Kooperation mit LA Petra Pelz)
Hamburg / 2011 – 2014


Der westliche Eingang der Internationalen Gartenschau 2013 in Hamburg befand sich bei den Gärten „Welt der Religionen“. Hier empfing ein lichtdurchfluteter Boulevard mit länglichen und in ihrer Form an Schiffe erinnernde Betonskulpturen die Besucher. Die mit Stauden und Wechselflor bepflanzten „Schiffe“ und der sie umgebende Außenraum stimmten in kraftvollen Farben auf die weitere Reise durch das Gelände ein.

Die Pflanzflächen zogen sich vom Boulevard mit den „Schiffen“ in Richtung Osten bis zu den „Gärten der Wasser­welten“. Die Pflanz­planung, Umsetzung und Betreuung erfolgte in Zusammenarbeit mit der Gartenarchitektin Petra Pelz. Im heutigen Wil­helmsburger Inselpark ist der Boulevard mit den „Schiffen“ als wesentliches Element der Gar­ten­schau erhalten geblieben.

 

 

 

Bauvor­haben: IGS Hamburg 2013 „Was­serwelten und Passage“
Pflanzplanung
Bauherr: internationale gartenschau hamburg 2013 gmbh
Ort: Hamburg – Wilhelmsburg
Jahr: 2011 – 2014
Leistungs­phasen: LP 2 – LP 8
Kurzbe­schreivbung: 1.800 qm Stauden
1.950 qm Wechselflor
1
in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitektin Petra Pelz,
in 31319 Sehnde, OT Rethmar
http://la-pelz.de

 

Zurück zur vorherigen Seite